DATENSCHUTZ

IMPRESSUM

Alles begann in einem kleinen Dorf im Land Brandenburg. Hier wuchs ich mit drei Geschwistern auf. Meine Eltern verkauften Haus und Hof, um in den Westen zu gehen. Währenddessen provozierte ich in der Schule meine Lehrer mit Westpropaganda und ging mit dem Handballspielen meiner Leidenschaft nach. Doch weniger war es mein pubertäres Verhalten, für das ich mich zu verantworten hatte, als vielmehr meine politischen Verfehlungen in der Schule und der Ausreiseantrag meiner Eltern. Meine Eltern versuchten ohne uns Kinder das Land zu verlassen, wurden aber von der Stasi verhaftet, als sie in die Botschaft der Bundesrepublik in Ost-Berlin gelangen wollten. Ich kam ins Heim. Das Abitur, die Karriere als Sportlerin und der Traum eines Lehramtsstudiums blieben mir verwehrt. Nach der Schulzeit folgte eine technische Lehre in Magdeburg und eine Arbeit bei den Verkehrsbetrieben. Aufgrund meiner politischen Vergangenheit wurde ich von der Stasi weiterhin verfolgt. Einer von denen schlich sich sogar in mein Leben. 1986 wurde mein Sohn geboren. Im gleichen Jahr kaufte die Bundesregierung meine Eltern und meinen jüngsten Bruder frei. Ich blieb mit zwei Geschwistern in der DDR zurück.

HINTER DER BUNTEN MAUER Spannende und wahre Geschichten mit Witz

Alles begann in einem kleinen Dorf im Land Brandenburg. Hier wuchs ich mit drei Geschwistern auf. Meine Eltern verkauften Haus und Hof, um in den Westen zu gehen. Währenddessen provozierte ich in der Schule meine Lehrer mit Westpropaganda und ging mit dem Handballspielen meiner Leidenschaft nach. Doch weniger war es mein pubertäres Verhalten, für das ich mich zu verantworten hatte, als vielmehr meine politischen Verfehlungen in der Schule und der Ausreiseantrag meiner Eltern. Meine Eltern versuchten ohne uns Kinder das Land zu verlassen, wurden aber von der Stasi verhaftet, als sie in die Botschaft der Bundesrepublik in Ost-Berlin gelangen wollten. Ich kam ins Heim. Das Abitur, die Karriere als Sportlerin und der Traum eines Lehramtsstudiums blieben mir verwehrt. Nach der Schulzeit folgte eine technische Lehre in Magdeburg und eine Arbeit bei den Verkehrsbetrieben. Aufgrund meiner politischen Vergangenheit wurde ich von der Stasi weiterhin verfolgt. Einer von denen schlich sich sogar in mein Leben. 1986 wurde mein Sohn geboren. Im gleichen Jahr kaufte die Bundesregierung meine Eltern und meinen jüngsten Bruder frei. Ich blieb mit zwei Geschwistern in der DDR zurück.

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

HINTER DER BUNTEN MAUER Spannende und wahre Geschichten mit Witz

Alles begann in einem kleinen Dorf im Land Brandenburg. Hier wuchs ich mit drei Geschwistern auf. Meine Eltern verkauften Haus und Hof, um in den Westen zu gehen. Währenddessen provozierte ich in der Schule meine Lehrer mit Westpropaganda und ging mit dem Handballspielen meiner Leidenschaft nach. Doch weniger war es mein pubertäres Verhalten, für das ich mich zu verantworten hatte, als vielmehr meine politischen Verfehlungen in der Schule und der Ausreiseantrag meiner Eltern. Meine Eltern versuchten ohne uns Kinder das Land zu verlassen, wurden aber von der Stasi verhaftet, als sie in die Botschaft der Bundesrepublik in Ost-Berlin gelangen wollten. Ich kam ins Heim. Das Abitur, die Karriere als Sportlerin und der Traum eines Lehramtsstudiums blieben mir verwehrt. Nach der Schulzeit folgte eine technische Lehre in Magdeburg und eine Arbeit bei den Verkehrsbetrieben. Aufgrund meiner politischen Vergangenheit wurde ich von der Stasi weiterhin verfolgt. Einer von denen schlich sich sogar in mein Leben. 1986 wurde mein Sohn geboren. Im gleichen Jahr kaufte die Bundesregierung meine Eltern und meinen jüngsten Bruder frei. Ich blieb mit zwei Geschwistern in der DDR zurück.

HINTER DER BUNTEN MAUER Spannende und wahre Geschichten mit Witz

HINTER DER

BUNTEN

MAUER

Spannende und wahre Geschichten

mit Witz

Alles begann in einem kleinen Dorf im Land Brandenburg. Hier wuchs ich mit drei Geschwistern auf. Meine Eltern verkauften Haus und Hof, um in den Westen zu gehen. Währenddessen provozierte ich in der Schule meine Lehrer mit Westpropaganda und ging mit dem Handballspielen meiner Leidenschaft nach. Doch weniger war es mein pubertäres Verhalten, für das ich mich zu verantworten hatte, als vielmehr meine politischen Verfehlungen in der Schule und der Ausreiseantrag meiner Eltern. Meine Eltern versuchten ohne uns Kinder das Land zu verlassen, wurden aber von der Stasi verhaftet, als sie in die Botschaft der Bundesrepublik in Ost-Berlin gelangen wollten. Ich kam ins Heim. Das Abitur, die Karriere als Sportlerin und der Traum eines Lehramtsstudiums blieben mir verwehrt. Nach der Schulzeit folgte eine technische Lehre in Magdeburg und eine Arbeit bei den Verkehrsbetrieben. Aufgrund meiner politischen Vergangenheit wurde ich von der Stasi weiterhin verfolgt. Einer von denen schlich sich sogar in mein Leben. 1986 wurde mein Sohn geboren. Im gleichen Jahr kaufte die Bundesregierung meine Eltern und meinen jüngsten Bruder frei. Ich blieb mit zwei Geschwistern in der DDR zurück.

  •  

    ÜBER MICH

    MEIN BUCH

    KONTAKT

    IMPRESSUM

    DATENSCHUTZ

HINTER DER BUNTEN MAUER Spannende und wahre Geschichten mit Witz

Dieses Buch zeigt in seiner Tragweite, dass letztlich jedes einzelne Individuum Verlierer von Dieses Buch zeigt in seiner Tragweite, dass letztlich jedes einzelne Individuum Verlierer von ideologischen Systemen ist. Die Autorin zeigt uns durch ihre Biografie, dass es sich lohnt eigene Werte und Überzeugungen zu leben auch wenn es viele persönliche und schmerzliche Erlebnisse bereithält. Durch ihre authentischen Schilderungen kann man sich quasi wie ein Alterego in ihre Personen hineinversetzen und somit emotional berührt ihre Gefühlslagen durchleben. Ermutigend ist, dass der persönliche Humor in der Lage ist, viele Nackenschläge wegzustecken und als Motivation jeden stärkt, sein Leben nach eigenen Werten und Zielen zu meistern.ideologischen Systemen ist. Die Autorin zeigt uns durch ihre Biografie, dass es sich lohnt eigene Werte und Überzeugungen zu leben auch wenn es viele persönliche und schmerzliche Erlebnisse bereithält. Durch ihre authentischen Schilderungen kann man sich quasi wie ein Alterego in ihre Personen hineinversetzen und somit emotional berührt ihre Gefühlslagen durchleben. Ermutigend ist, dass der persönliche Humor in der Lage ist, viele Nackenschläge wegzustecken und als Motivation jeden stärkt, sein Leben nach eigenen Werten und Zielen zu meistern.

Alles begann in einem kleinen Dorf im Land Brandenburg. Hier wuchs ich mit drei Geschwistern auf. Meine Eltern verkauften Haus und Hof, um in den Westen zu gehen. Währenddessen provozierte ich in der Schule meine Lehrer mit Westpropaganda und ging mit dem Handballspielen meiner Leidenschaft nach. Doch weniger war es mein pubertäres Verhalten, für das ich mich zu verantworten hatte, als vielmehr meine politischen Verfehlungen in der Schule und der Ausreiseantrag meiner Eltern. Meine Eltern versuchten ohne uns Kinder das Land zu verlassen, wurden aber von der Stasi verhaftet, als sie in die Botschaft der Bundesrepublik in Ost-Berlin gelangen wollten. Ich kam ins Heim. Das Abitur, die Karriere als Sportlerin und der Traum eines Lehramtsstudiums blieben mir verwehrt. Nach der Schulzeit folgte eine technische Lehre in Magdeburg und eine Arbeit bei den Verkehrsbetrieben. Aufgrund meiner politischen Vergangenheit wurde ich von der Stasi weiterhin verfolgt. Einer von denen schlich sich sogar in mein Leben. 1986 wurde mein Sohn geboren. Im gleichen Jahr kaufte die Bundesregierung meine Eltern und meinen jüngsten Bruder frei. Ich blieb mit zwei Geschwistern in der DDR zurück.

HINTER DER BUNTEN MAUER Spannende und wahre Geschichten mit Witz

Dieses Buch zeigt in seiner Tragweite, dass letztlich jedes einzelne Individuum Verlierer von Dieses Buch zeigt in seiner Tragweite, dass letztlich jedes einzelne Individuum Verlierer von ideologischen Systemen ist. Die Autorin zeigt uns durch ihre Biografie, dass es sich lohnt eigene Werte und Überzeugungen zu leben auch wenn es viele persönliche und schmerzliche Erlebnisse bereithält. Durch ihre authentischen Schilderungen kann man sich quasi wie ein Alterego in ihre Personen hineinversetzen und somit emotional berührt ihre Gefühlslagen durchleben. Ermutigend ist, dass der persönliche Humor in der Lage ist, viele Nackenschläge wegzustecken und als Motivation jeden stärkt, sein Leben nach eigenen Werten und Zielen zu meistern.ideologischen Systemen ist. Die Autorin zeigt uns durch ihre Biografie, dass es sich lohnt eigene Werte und Überzeugungen zu leben auch wenn es viele persönliche und schmerzliche Erlebnisse bereithält. Durch ihre authentischen Schilderungen kann man sich quasi wie ein Alterego in ihre Personen hineinversetzen und somit emotional berührt ihre Gefühlslagen durchleben. Ermutigend ist, dass der persönliche Humor in der Lage ist, viele Nackenschläge wegzustecken und als Motivation jeden stärkt, sein Leben nach eigenen Werten und Zielen zu meistern.

Alles begann in einem kleinen Dorf im Land Brandenburg. Hier wuchs ich mit drei Geschwistern auf. Meine Eltern verkauften Haus und Hof, um in den Westen zu gehen. Währenddessen provozierte ich in der Schule meine Lehrer mit Westpropaganda und ging mit dem Handballspielen meiner Leidenschaft nach. Doch weniger war es mein pubertäres Verhalten, für das ich mich zu verantworten hatte, als vielmehr meine politischen Verfehlungen in der Schule und der Ausreiseantrag meiner Eltern. Meine Eltern versuchten ohne uns Kinder das Land zu verlassen, wurden aber von der Stasi verhaftet, als sie in die Botschaft der Bundesrepublik in Ost-Berlin gelangen wollten. Ich kam ins Heim. Das Abitur, die Karriere als Sportlerin und der Traum eines Lehramtsstudiums blieben mir verwehrt. Nach der Schulzeit folgte eine technische Lehre in Magdeburg und eine Arbeit bei den Verkehrsbetrieben. Aufgrund meiner politischen Vergangenheit wurde ich von der Stasi weiterhin verfolgt. Einer von denen schlich sich sogar in mein Leben. 1986 wurde mein Sohn geboren. Im gleichen Jahr kaufte die Bundesregierung meine Eltern und meinen jüngsten Bruder frei. Ich blieb mit zwei Geschwistern in der DDR zurück.

HINTER DER BUNTEN MAUER Spannende und wahre Geschichten mit Witz HINTER DER BUNTEN MAUER Spannende und wahre Geschichten mit Witz

Dieses Buch zeigt in seiner Tragweite, dass letztlich jedes einzelne Individuum Verlierer von Dieses Buch zeigt in seiner Tragweite, dass letztlich jedes einzelne Individuum Verlierer von ideologischen Systemen ist. Die Autorin zeigt uns durch ihre Biografie, dass es sich lohnt eigene Werte und Überzeugungen zu leben auch wenn es viele persönliche und schmerzliche Erlebnisse bereithält. Durch ihre authentischen Schilderungen kann man sich quasi wie ein Alterego in ihre Personen hineinversetzen und somit emotional berührt ihre Gefühlslagen durchleben. Ermutigend ist, dass der persönliche Humor in der Lage ist, viele Nackenschläge wegzustecken und als Motivation jeden stärkt, sein Leben nach eigenen Werten und Zielen zu meistern.ideologischen Systemen ist. Die Autorin zeigt uns durch ihre Biografie, dass es sich lohnt eigene Werte und Überzeugungen zu leben auch wenn es viele persönliche und schmerzliche Erlebnisse bereithält. Durch ihre authentischen Schilderungen kann man sich quasi wie ein Alterego in ihre Personen hineinversetzen und somit emotional berührt ihre Gefühlslagen durchleben. Ermutigend ist, dass der persönliche Humor in der Lage ist, viele Nackenschläge wegzustecken und als Motivation jeden stärkt, sein Leben nach eigenen Werten und Zielen zu meistern.

Alles begann in einem kleinen Dorf im Land Brandenburg. Hier wuchs ich mit drei Geschwistern auf. Meine Eltern verkauften Haus und Hof, um in den Westen zu gehen. Währenddessen provozierte ich in der Schule meine Lehrer mit Westpropaganda und ging mit dem Handballspielen meiner Leidenschaft nach. Doch weniger war es mein pubertäres Verhalten, für das ich mich zu verantworten hatte, als vielmehr meine politischen Verfehlungen in der Schule und der Ausreiseantrag meiner Eltern. Meine Eltern versuchten ohne uns Kinder das Land zu verlassen, wurden aber von der Stasi verhaftet, als sie in die Botschaft der Bundesrepublik in Ost-Berlin gelangen wollten. Ich kam ins Heim. Das Abitur, die Karriere als Sportlerin und der Traum eines Lehramtsstudiums blieben mir verwehrt. Nach der Schulzeit folgte eine technische Lehre in Magdeburg und eine Arbeit bei den Verkehrsbetrieben. Aufgrund meiner politischen Vergangenheit wurde ich von der Stasi weiterhin verfolgt. Einer von denen schlich sich sogar in mein Leben. 1986 wurde mein Sohn geboren. Im gleichen Jahr kaufte die Bundesregierung meine Eltern und meinen jüngsten Bruder frei. Ich blieb mit zwei Geschwistern in der DDR zurück.