ÜBER MICH

DDR

 

Ich wurde 1964 in der DDR geboren. Als meine Eltern einen Ausreiseantrag stellten, wurde die Familie ausgegrenzt, von der Stasi überwacht, schikaniert und diskriminiert. Ich kam in ein Kinderheim.  Ich durfte den Wunschberuf nicht erlernen, im Sport keine Karriere machen und musste mich durch die Hindernisse in der DDR kämpfen. Nach meinem Schulabschluss 1981 begann ich eine technische Ausbildung bei den Verkehrsbetrieben Magdeburg und Brandenburg, denn ein Studium blieb mir im Osten verwehrt.

DATENSCHUTZ

IMPRESSUM

MAUERFALL

 

Nach dem Mauerfall im Jahre 1989 konnte ich meinen geistigen Horizont erweitern, denn der Westen bot alle Möglichkeiten, Versäumtes nachzuholen. Ich war u.a. als Wirtschaftsleiterin, Versicherungsvertreterin, Coach, psychologische Beraterin, pädagogische Mitarbeiterin, Berufseinstiegsbegleiterin und Bildungsbegleiterin tätig.

BERUF · ZEITZEUGIN

 

Bis 2012 arbeitete ich als Berufseinstiegsbegleiterin an einer Gesamtschule in Minden und erzählte als Zeitzeugin meine Geschichten im Gesellschaftsunterricht. Hier wurde ich durch die Schüler und Lehrer aufgefordert mein Projekt auch wirklich umzusetzen. Ich begann dann meine Autobiografie zu schreiben.

Seit Anfang 2016 gehe ich als Zeitzeugin für das Zeitzeugenbüro Berlin und für die Deutsche Gesellschaft e.V. an die Schulen und erzähle meine Erfahrungen und meine Erlebnisse aus der Zeit vor dem Mauerfall. Seit 2013 arbeite ich als persönliche Ansprechpartnerin im Jobcenter in der Region Hannover. Mit meinem ersten Buch erfüllte ich mir einen persönlichen Traum.

 

ÜBER MICH

DDR

 

Ich wurde 1964 in der DDR geboren. Als meine Eltern einen Ausreiseantrag stellten, wurde die Familie ausgegrenzt, von der Stasi überwacht, schikaniert und diskriminiert. Ich kam in ein Kinderheim.  Ich durfte den Wunschberuf nicht erlernen, im Sport keine Karriere machen und musste mich durch die Hindernisse in der DDR kämpfen. Nach meinem Schulabschluss 1981 begann ich eine technische Ausbildung bei den Verkehrsbetrieben Magdeburg und Brandenburg, denn ein Studium blieb mir im Osten verwehrt.

MAUERFALL

 

Nach dem Mauerfall im Jahre 1989 konnte ich meinen geistigen Horizont erweitern, denn der Westen bot alle Möglichkeiten, Versäumtes nachzuholen. Ich war u.a. als Wirtschaftsleiterin, Versicherungsvertreterin, Coach, psychologische Beraterin, pädagogische Mitarbeiterin, Berufseinstiegsbegleiterin und Bildungsbegleiterin tätig.

BERUF · ZEITZEUGIN

 

Bis 2012 arbeitete ich als Berufsein-stiegsbegleiterin an einer Gesamtschule in Minden und erzählte als Zeitzeugin meine Geschichten im Gesell-schaftsunterricht. Hier wurde ich durch die Schüler und Lehrer aufgefordert mein Projekt auch wirklich umzusetzen. Ich begann dann meine Autobiografie zu schreiben.

Seit Anfang 2016 gehe ich als Zeitzeugin für das Zeitzeugenbüro Berlin und für die Deutsche Gesellschaft e.V. an die Schulen und erzähle meine Erfahrungen und meine Erlebnisse aus der Zeit vor dem Mauerfall.

Seit 2013 arbeite ich als persönliche Ansprechpartnerin im Jobcenter. Derzeit betreue ich in Hameln Jugendliche bis 24 Jahre.

Mit meinem ersten Buch erfüllte ich mir einen persönlichen Traum. Zurzeit arbeite ich an meinem zweiten Buch.

ÜBER MICH

DDR

 

Ich wurde 1964 in der DDR geboren. Als meine  Eltern einen Ausreiseantrag stellten, wurde die Familie ausgegrenzt, von der Stasi überwacht, schikaniert und diskriminiert. Ich kam in ein Kinderheim.  Ich durfte den Wunschberuf nicht erlernen, im Sport keine Karriere machen und musste mich durch die Hindernisse in der DDR kämpfen. Nach meinem Schulabschluss 1981 begann ich eine technische Ausbildung bei den Verkehrsbetrieben Magdeburg und Brandenburg, denn ein Studium blieb mir im Osten verwehrt.

MAUERFALL

 

Nach dem Mauerfall im Jahre 1989 konnte ich meinen geistigen Horizont erweitern, denn der Westen bot alle Möglichkeiten, Versäumtes nachzuholen. Ich war u.a. als Wirtschaftsleiterin, Versicherungsvertre-terin, Coach, psychologische Beraterin, pädagogische Mitarbeiterin, Berufs-einstiegsbegleiterin und Bildungsbeglei-terin tätig.

BERUF · ZEITZEUGIN

 

Bis 2012 arbeitete ich als Berufseinstiegsbegleiterin an einer Gesamtschule in Minden und erzählte als Zeitzeugin meine Geschichten im Gesellschaftsunterricht. Hier wurde ich durch die Schüler und Lehrer aufgefordert mein Projekt auch wirklich umzusetzen. Ich begann dann meine Autobiografie zu schreiben.

Seit Anfang 2016 gehe ich als Zeitzeugin für das Zeitzeugenbüro Berlin und für die Deutsche Gesellschaft e.V. an die Schulen und erzähle meine Erfahrungen und meine Erlebnisse aus der Zeit vor dem Mauerfall. Seit 2013 arbeite ich als persönliche Ansprechpartnerin im Jobcenter in der Region Hannover. Mit meinem ersten Buch erfüllte ich mir einen persönlichen Traum.

 

  •  

    ÜBER MICH

    MEIN BUCH

    KONTAKT

    IMPRESSUM

    DATENSCHUTZ

ÜBER MICH

DDR

 

Ich wurde 1964 in der DDR geboren. Als meine Eltern einen Ausreiseantrag stellten, wurde die Familie ausgegrenzt, von der Stasi überwacht, schikaniert und diskriminiert. Ich kam in ein Kinderheim.  Ich durfte den Wunschberuf nicht erlernen, im Sport keine Karriere machen und musste mich durch die Hindernisse in der DDR kämpfen. Nach meinem Schulabschluss 1981 begann ich eine technische Ausbildung bei den Verkehrsbetrieben Magdeburg und Brandenburg, denn ein Studium blieb mir im Osten verwehrt.

MAUERFALL

 

Nach dem Mauerfall im Jahre 1989 konnte ich meinen geistigen Horizont erweitern, denn der Westen bot alle Möglichkeiten, Versäumtes nachzuholen. Ich war u.a. als Wirtschaftsleiterin, Versicherungsvertreterin, Coach, psychologische Beraterin, pädagogische Mitarbeiterin, Berufs-einstiegsbegleiterin und Bildungsbegleiterin tätig.

 

BERUF · ZEITZEUGIN

 

Bis 2012 arbeitete ich als Berufseinstiegsbegleiterin an einer Gesamtschule in Minden und erzählte als Zeitzeugin meine Geschichten im Gesellschaftsunterricht. Hier wurde ich durch die Schüler und Lehrer aufgefordert mein Projekt auch wirklich umzusetzen. Ich begann dann meine Autobiografie zu schreiben.

Seit Anfang 2016 gehe ich als Zeitzeugin für das Zeitzeugenbüro Berlin und für die Deutsche Gesellschaft e.V. an die Schulen und erzähle meine Erfahrungen und meine Erlebnisse aus der Zeit vor dem Mauerfall. Seit 2013 arbeite ich als persönliche Ansprechpartnerin im Jobcenter in der Region Hannover. Mit meinem ersten Buch erfüllte ich mir einen persönlichen Traum.

 

ÜBER MICH

BERUF · ZEITZEUGIN

 

Bis 2012 arbeitete ich als Berufseinstiegsbegleiterin an einer Gesamtschule in Minden und erzählte als Zeitzeugin meine Geschichten im Gesellschaftsunterricht. Hier wurde ich durch die Schüler und Lehrer aufgefordert mein Projekt auch wirklich umzusetzen. Ich begann dann meine Autobiografie zu schreiben.

Seit Anfang 2016 gehe ich als Zeitzeugin für das Zeitzeugenbüro Berlin und für die Deutsche Gesellschaft e.V. an die Schulen und erzähle meine Erfahrungen und meine Erlebnisse aus der Zeit vor dem Mauerfall. Seit 2013 arbeite ich als persönliche Ansprechpartnerin im Jobcenter in der Region Hannover. Mit meinem ersten Buch erfüllte ich mir einen persönlichen Traum.

 

MAUERFALL

 

Nach dem Mauerfall im Jahre 1989 konnte ich meinen geistigen Horizont erweitern, denn der Westen bot alle Möglichkeiten, Versäumtes nachzuholen. Ich war u.a. als Wirtschaftsleiterin, Versicherungsvertre-terin, Coach, psychologische Beraterin, pädagogische Mitarbeiterin, Berufs-einstiegsbegleiterin und Bildungsbegleiterin tätig.

 

DDR

 

Ich wurde 1964 in der DDR geboren. Als meine Eltern einen Ausreiseantrag stellten, wurde die Familie ausgegrenzt, von der Stasi überwacht, schikaniert und diskriminiert. Ich kam in ein Kinderheim.  Ich durfte den Wunschberuf nicht erlernen, im Sport keine Karriere machen und musste mich durch die Hindernisse in der DDR kämpfen. Nach meinem Schulabschluss 1981 begann ich eine technische Ausbildung bei den Verkehrsbetrieben Magdeburg und Brandenburg, denn ein Studium blieb mir im Osten verwehrt.